So war das nach dem Brexit Votum in London

Spontane Reaktion der 3-Jährigen auf den Brexit
Spontane Reaktion der 3-Jährigen auf den Brexit

Lange vor mir hergeschoben habe ich einige Zeit gebraucht einmal aufzuschreiben, wie es uns als Deutsche in London nach dem Brexit Referendum ging. Es war auch in der Tat eine recht intensive und teilweise beängstigende Zeit. Der Brexit war allgegenwärtig (zumindest wenn man sich in der Gesellschaft von Menschen befand, die man besser kennt und mit denen man über solche Dinge spricht). Weiterlesen »

Schlechte Au Pair Erfahrung in England

schlechte au pair erfahrung uk

Ein Au Pair, mit dem ich mich kürzlich traf, hat eine kurze, aber dennoch sehr schlechte Au Pair Erfahrung in England hinter sich und ich bin froh für sie, dass sie die Reißleine gezogen und die Familie von jetzt auf gleich verlassen hat! Weiterlesen »

Au Pair Erfahrung in London

Unser aktuelles Au Pair ist mittlerweile 8 Monate bei uns und wird uns leider in 4 Monaten zum Studieren verlassen. Wir können ihre Idee, in Berlin zu studieren, sehr unterstützen, denn so würden wir uns auf jeden Fall immer mal wieder sehen können. Für sie ist es eine tolle Au Pair Erfahrung in London und auch wir sind sehr froh, dass wir nach der durchwachsenen Erfahrung mit Au Pair #1 einen zweiten Versuch gestartet haben, der wirklich super funktioniert.

Ich habe nun angefangen, nach einem neuen Au Pair zu suchen, weshalb ich unser aktuelles Au Pair um einen Erfahrungsbericht gebeten habe. Da sie selbst liebend gerne schreibt, zum Beispiel auch auf ihrem Blog littlemissfranny, hat sie das auch ganz schnell erledigt. Hier ihr Erfahrungsbericht 🙂
Au Pair Franzi

Große Schwester für 12 Monate

Ich kann gar nicht glauben, dass das Jahr bei Uta und ihrer Familie schon fast wieder vorbei ist. Da ich im Oktober mit meinem Studium anfange, muss ich London leider verlassen. Uta hat mich darum gebeten einen kleinen Erfahrungsbericht zu schreiben. Weiterlesen »

Interview über Bilinguale Kinder

Kinder unterschiedlichster Nationalitäten
(c) cobisschools

Ich bin auf einer Facebook-Gruppe für Deutsche Mamas in London auf eine Logopädin aufmerksam geworden und finde es toll, dass sie eine logopädische Beratung aus der Ferne anbietet! Gerade Familien, die wie wir im Ausland leben, haben es schwer, wenn die eigenen Kinder in der Entwicklung der Deutschen Sprache etwas Förderung benötigen. Schon die Website von Verena zeigt, mit wie viel Liebe sie an das Thema geht und ich finde ihren nachzulesenen Werdegang sehr beeindruckend! Außerdem hatte ich einen wirklich sehr netten Email Kontakt mit ihr und sie hat sich sofort bereit erklärt, mir für meinen Blog ein paar Interviewfragen zu beantworten.

Am Besten lest ihr einfach selbst das wirklich tolle Interview mit Verena 🙂

 

Wie man auf deiner Website www.wie-kinder-sprechen.de lesen kann, bist du sehr erfolgreich in deinem Beruf und hast unter anderem ein wissenschaftliches Stipendium bekommen. Weiterlesen »

Bedenken beim Auswandern

Eine Deutsche hat die Gruppenmitglieder in einer Facebook Gruppe für auswanderungswillige Deutsche nach deren Gedanken sowie Ängsten und Zweifeln vor dem Auswandern gefragt. Sie sei im Netz nicht so richtig fündig geworden, auch nicht auf einem der zahlreichen Auswandererblogs.

Ich finde diese Frage sehr interessant, vor allem, welche Gedanken und Ängste jene Auswanderer haben, die wirklich viel aufs Spiel setzen: Die in Deutschland alle Zelte abbrechen und ihr ganzes Erspartes in ein neues Leben woanders investieren. Ohne ein Job in Aussicht zu haben, vielleicht nur mit einer (interessanten) Idee, wie sich der Lebensunterhalt verdienen lässt  Weiterlesen »

Umzug nach Hong Kong – Teil 1

Aus gegebenen Anlass, weil eine Mama mich über das Blog zwecks Umzug nach Hong Kong angeschrieben hat und wir dazu lange telefoniert und öfter hin und her geschrieben haben, starte ich heute eine – natürlich nicht allumfassende – Post-Reihe über den Umzug mit Familie nach Hong Kong.

Hong Kong street life, Umzug nach Hong Kong, Hong Kong mit Familie,  Causeway Bay

Wir sind im Sommer 2011 mit der damals 9 Monate alten Schnatterente zu „neuen Ufern“ aufgebrochen und nach Hong Kong gezogen. Der Ordnungshüter hatte das Angebot bekommen, dort für eine Weile zu arbeiten und obwohl es nicht mein Traumziel war, haben wir uns zu diesem Schritt entschieden.

Weiterlesen »

Vorurteile der Briten gegenüber Deutschen

Vorurteile von Briten gegenüber Deutschen
Ein Wiese in einem londoner Park wird aufgrund des „vielen Regens“ zu einem schönen „Duck-Pond“

Das spannende am Leben im Ausland ist unter anderem auch das Zusammentreffen von Menschen aus verschiedenen Ländern und das Kennenlernen jener. Irgendwie hat vermutlich doch jeder ein paar Vorurteile über andere Länder im Kopf. Ich würde sogar behaupten, das fängt schon innerhalb Deutschlands auf Bundeslandsebene an (Die Fischköppe aus dem Norden, die gemütlichen Weißwurst und Weißbier Genießer aus dem Süden, die arroganten und unzugänglichen Berliner, die Ruhrpöttler, die das Herz auf der Zunge tragen, die geizigen Schwaben oder was es noch so an Vorurteilen geben mag). Weiterlesen »

Chinese New Year

Schaustellertruppe Chinese New Year Hong Kong

Chinese New Year Hong Kong - Pink dragonKung Hei Fat Choi!

Das ist so ungefähr der einzige Satz, den ich auf cantonese aus unserer Zeit in Hong Kong behalten habe! Diesen Gruß hört man gerade überall in China und Hong Kong. Es ist nämlich gerade „Chinese New Year“ und das bedeutet, die wichtigsten Feiertage des Jahres!

„Kung Hei Fat Choi“ heißt soviel wie „Gutes neues Jahr“, und man wünscht es wirklich jedem, dem man begegnet! Und für dieses mega Fest muss man sich auch etwas vorbereiten. Es ist nämlich Tradition, sich zu Chinese New Year bei ALLEN, die einem über das Jahr gewisse Services bereitstellen, mit einem „Red Pocket“ dem sogenannten „Lai See“ zu danken! Weiterlesen »

Deutsche vs. Engländerin

Ländervergleich Identität

Auf Twitter habe ich mich kürzlich mit einer netten Mama unterhalten, die mit ihrer Familie in Spanien lebt und arbeitet und die es nur noch ein Mal im Jahr schafft, nach Hause (Deutschland) zu fahren. Das bedauert sie sehr!

Ich kann das sehr gut verstehen, denn mir würde ein Mal im Jahr nach Hause fahren auch nicht reichen! Ich habe schon jetzt das Gefühl, dass ich soviel in Berlin verpasse, wenn wir wochenlang in London sind! Dadurch, dass ich 5 Geschwister habe, von denen zur Zeit 4 in Berlin wohnen, trifft sich die Familie natürlich ständig zu unzähligen Anlässen: Hier ein Geburtstag, da mal Brunchen gehen – geschweige denn die täglichen Mittagessen bei meinen Eltern, wo sich fast immer einer von meinen „Gesch-marotz-wistern“ einfindet. (@ Geschwister: Das ist ein Scherz! Wisst ihr ja eh! Aber witzige Worterfindung, oder? ;-)) Weiterlesen »

Ländervergleich: Typisch deutsche Krankheiten

Ländervergleich Flaggen 3

Ich habe einen sehr witzigen Artikel auf einer englischen Website gesehen, der sich mit 15 typisch deutschen Krankheiten befasst, für die es im Englischen gar keine Bezeichnung gibt, weil es solche „Krankheiten“ auch gar nicht gibt.

Es ist wirklich so: Die Deutschen sind in vielen Dingen viel „gründlicher“, auch bei der Namensfindung! Während wir Bienen, Hummeln, Wespen, Schwebfliegen und Hornissen unterscheiden, heißt es auf Englisch im allgemeinen einfach „Bee“. Und egal, ob es ein Haargummi, ein Haarreifen oder ein Haarband ist: in England heißt das alles „Hairband“. Die Engländer geben ihren Krankheiten auch keine auf Englisch übersetzten Namen sondern benutzen die medizinische Bezeichnung. Aber welche nicht medizinisch geschulte Person weiß bitte, was eine Cystitis (Blasenentzündung) oder Gastroenteritis (Magen-Darm-Virus) ist? Kranksein und die dazugehörigen Namen ist für Engländer vermutlich wie Vokabeln-Lernen 🙂

Ich liebe es jedenfalls, wie bei dieser interessanten Darstellung über deutsche Krankheiten, wenn die Engländer über uns Deutsche senieren, da das meistens zu lustigen Ergebnissen führt!  Weiterlesen »