Gastbeitrag: Bunt und fröhlich: Papageienkuchen


bunt und fröhlicher papageienkuchen

Nachdem es bei mir zuletzt eher um die schlanke Linie ging und die von mir gezeigten „Alltagsrezepte“ wohl eher was für Leute ist, die abnehmen wollen, wird es heute mal wieder viel leckerer! Meine Blogger-Kollegin und ebenso Großbritannien-Fan Simone hat für BerlOndon Mama einen leckeren Papageienkuchen gebacken. Und hier könnt ihr das Rezept zum nachbacken lesen.

Vielen Dank Simone – wir werden uns auf jeden Fall grünes Wackelpuddingpulver sowie Rote Grütze Pulver vom nächsten Heimatbesuch mitbringen um dann gleich das leckere Rezept auszuprobieren!

Bunt und fröhlich: Papageienkuchen

Hallo Ihr Lieben, ich bin seit einiger Zeit mit Uta im Kontakt, weil wir unsere Großbritannien-Liebe nicht nur teilen, Simone von tea&sconessondern auch auf unseren Blogs leben lassen. Während Uta mit ihrer Familie in London lebt, bin ich mit einem britischen Mann verheiratet und wir leben mit unseren beiden Kindern in Deutschland, um genauer zu sein im wunderschönen Nordhessen.

Auf meinem Blog www.tea-and-scones.de gebe ich ganz gerne Reisetipps rund um Großbritannien, berichte über englische Shops und Menschen in Deutschland, suche gerne nach britischem Dies und Das in Deutschland und beschäftige mich liebend gerne mit dem Thema Backen – auf meinem Blog stelle ich typische englische Rezepte und Gerichte vor, die man nachbacken kann. Uta habe ich versprochen, für ihren Blog ein Rezept zu schreiben, das sich auch gut mit Kindern backen lässt. Und was könnte es da Besseres geben als meinen über allen Maßen geliebten Papageienkuchen geben – eigentlich ein Rührteig-Kuchen, der mit verschiedenen Lebensmittel-Farben gebacken wird, so dass er ganz bunt aussieht. Und da man ihn auf einem Backblech, in einer Gugelhupf-Form oder einer Springform backen kann, lässt er sich sehr einfach auch mit kleinen Back-Begeisterten herstellen. Schiefgehen kann da wenig. Weiterlesen »