Vorurteile der Briten gegenüber Deutschen

Vorurteile von Briten gegenüber Deutschen
Ein Wiese in einem londoner Park wird aufgrund des „vielen Regens“ zu einem schönen „Duck-Pond“

Das spannende am Leben im Ausland ist unter anderem auch das Zusammentreffen von Menschen aus verschiedenen Ländern und das Kennenlernen jener. Irgendwie hat vermutlich doch jeder ein paar Vorurteile über andere Länder im Kopf. Ich würde sogar behaupten, das fängt schon innerhalb Deutschlands auf Bundeslandsebene an (Die Fischköppe aus dem Norden, die gemütlichen Weißwurst und Weißbier Genießer aus dem Süden, die arroganten und unzugänglichen Berliner, die Ruhrpöttler, die das Herz auf der Zunge tragen, die geizigen Schwaben oder was es noch so an Vorurteilen geben mag). Weiterlesen »

Geburtstagsparty #5

Kindergeburtstagsanimation in London

Kindergeburtstagsparty im Fitnessstudio

Seit die Schnatterente im September in ihrem neuen Kindergarten angefangen hatte, waren wir bereits bei 5 Kindergeburtstagen von 8 Kindern! Plus der eigene der Schnatterente…

Der 3., 4. und 5. Geburtstag sind diejenigen, die man hier am größten feiert wie ich gehört habe und es sind nach oben keine Grenzen gesetzt. Die Geburtstagsparties waren in Indoorspielplätzen, Kindergärten, Schulhallen, Kirchenhallen und zuletzt im Gymnastikraum eines Fitnessstudios. Klar, wenn man die ganze Klasse einladen muss, können mit Geschwistern eben auch mal locker 30 Kinder zusammen kommen. Und zumindest bei den 4. und ganz sicher bei den 3. Geburtstagen ist meistens auch noch mindestens ein Elternteil anwesend. Diese freuen sich natürlich auch noch über etwas zum Knabbern oder einen Kaffee. Weiterlesen »

Wasserrohrbruch!!!

Wir hatten ein ganz tolles Wochenende (nicht!)! IMG_0054

Am Samstag morgen bin ich um kurz nach 5 wach geworden, weil ich es plätschern hörte. Wie immer, wenn ich komische Geräusche im Haus höre, und diese etwas schlaftrunken nicht gleich einordnen kann, habe ich den Ordnungshüter geweckt. Der kam dank seiner Oropax, die er trotz dessen, dass die Kinder nachts mittlerweile wirklich überwiegend keinen Pieps von sich geben, ziemlich aus dem Mustopf. (Und selbst wenn die Mädels mal aufwachen ist das für uns oben nur deshalb hörbar, weil Mama dafür noch Antennen hat – ich bin mir sicher, der Papa würde das auch ohne Oropax überschlafen!)

Naja, den Ordnungshüter also aus dem Tiefschlaf geweckt und schnell war uns klar, dass das bei uns im Haus ist und dass es sich nach sehr viel Wasser anhört!

Ein Wasserrohrbruch in der Decke zwischen dem Bad im ersten Stock und im Dachgeschoss! Es regnete „Cats and Dogs“ ins Bad und auch im Erdgeschoss regnete es munter durch die Decke (ist ja in England alles nur aus Holz und Spanplatte…)! Hier übrigens in 13 Monaten bereits das 2. Mal: Im letzten Jahr saßen wir mit einem riesen Loch in der Decke unterm Weihnachtsbaum, weil wir auch da ein Leck in einem Rohr mit anschließendem Wasserschaden hatten und die Holzdecke wochenlang austrocknen sollte.

Natürlich war gleich auch die Schnatterente aufgewacht, die wir – husch husch – zurück in ihr Zimmer gescheucht haben, denn es war einfach alles nass. Im Minutentakt kam vom Ordnungshüter, der dabei war, das Bad zu evakuieren, ein „Scheiße, Scheiße, Scheiße!!!“, das jedes Mal von einem „Scheiße sagt man nicht, Papa!“ aus dem Kinderzimmer kommentiert wurde. Weiterlesen »