Wenn man zwischen England und Deutschland hin oder her zieht, kann man natürlich ein klassisches Umzugsunternehmen beauftragen, den Hausstand zu transportieren. Die meisten Unternehmen helfen auch bei internationalen Umzügen. Vorteil ist hierbei sicher, dass man sich um wenig zu kümmern braucht, möglicherweise alles ein- und auspacken lassen kann, das ganze zuverlässig transportiert wird, usw. Der Nachteil ist aber, dass dieser Service auch ordentlich was kostet.

Wenn man aber, wie viele, vor allem Klamotten/Koffer verschicken möchte, kann man das auf verschiedene Weise deutlich günstiger machen.

  • Zum Beispiel sollte man sich bei seiner Fluggesellschaft erkundigen, was ein zusätzlicher Koffer kostet
  • Eine andere Überlegung wäre, mit dem Reisebus zu fahren, wo die Gepäckbeschränkungen deutlich lockerer sind (z.B. hat mal jemand 80kg Gepäck auf zwei Koffer plus Handgepäck verteilt, rübergebracht. Scheint eine unbequeme, aber geldsparende Lösung zu sein

Hier ein paar hilfreiche Links:

Such-Vergleichs-Maschinen für Pakete, wo man Angebote von verschiedenen Anbietern vergleichen kann, sind

www.parcels2go.com

www.packlink.de (aus Deutschland)

Alternativ kannst du bei www.umzugsauktion.de angeben, was du versenden möchtest und Umzugsunternehmen machen dir Preisangebote dazu.

Gerne benutzt wird:

http://www.myparceldelivery.com (jemand aus dem Forum hat 17 große Kisten von London nach Hamburg für 270€ verschickt

www.sendmybag.com: Das Gepäck wird bei einer Adresse abgeholt (der Abholtermin kann allerdings vorher nur auf den einen Tag genau festgelegt werden) und dann nach Deutschland geschickt. Dauert 2 Tage und kostet z.B. für einen 30kg Koffer etwas mehr als 30£. Einer aus dem Forum empfiehlt eher Koffer als Umzugskartons zu verschicken, weil der etwas gelitten hat.

 

 

 

 

Leave a Reply