Nativity Play (Krippenspiel)

IMG_1229

 

Jede Klasse einer Church of England Schule führt zu Weihnachten ein „Nativity Play“ also das Krippenspiel auf. Sogar die Kindergartenkinder haben es eingeübt. Und es war total niedlich!

Die Schnatterente sollte ein „Star“ sein. Das Problem im Vorfeld war allerdings, dass sie nicht ein „tiny Star“ sein wollte, sondern der „big Star“ :-). Diese Rolle hatte allerdings ihre beste Freundin bekommen. Der „big Star“ war eine Hauptrolle neben Maria und Joseph und den vier Erzählern. Von dreien der vier Erzähler habe ich beim allerbesten Willen kein einziges Wort verstanden – typisches Verständigungsproblem zwischen mir als Ausländerin und 3 jährigen Engländern. Vermutlich haben andere die drei zumindest etwas besser verstanden.

Wegen der „falschen Rolle“ bekamen die Ambitionen der Schnatterente also einen Dämpfer, noch mehr durch die Tatsache, dass sie eine schwarze Leggings und ein schwarzes T-Shirt tragen sollte! Allerhöchstens geht bei ihr blau, sonst ja eigentlich nur rosa, pink, lila und vielleicht rot! Früher habe ich mich immer über die Mütter gewundert, die ihren Mädchen nicht mal was „vernünftiges“ anziehen können, statt immer nur pink! Heute bin ich schlauer und habe einfach keine Lust, morgens ewig vorm Kleiderschrank zu debattieren, ob sie nicht auch mal ein Hose anziehen mag oder mal eine andere Farbe (wir haben natürlich mittlerweile auch kaum noch andere Kleidung – irgendwie hat sich die Katze da in den Schwanz gebissen…). Glaubt mir, ich kann es kaum erwarten, dass sie ab nächsten September eine Schuluniform tragen wird! Was für eine Zeit- und Nervenersparnis am Morgen!

Wegen dem „tiny Star“ und der schwarzen Kleidung hätte sie jedenfalls das Ganze heute Morgen am liebsten sausen lassen… Zum Glück ist sie aber doch als „tiny Star“ aufgetreten, hatte einen glitzernden Papp-Stern vor dem Bauch und Glitzer in den Haaren. Und sie gut mitgemacht und hat, zumindest bei den Liedern, wo sie den Text gut konnte, mit am lautesten gesungen. Besonders laut heißt allerdings nicht gleichzeitig auch schön… 😉 Ein paar Mamas kamen jedenfalls hinterher zu mir und meinten: „Your daughter did really a good job“. Naja, zumindest verglichen mit dem Auftritt des „big Stars“ – denn ihre Freundin stand die meiste Zeit verschüchtert mit den Fingern im Mund mitten auf der Bühne und machte nicht wirklich mit.

Vermutlich wäre es allerdings meiner Schnatterente ähnlich gegangen, wäre sie der „big Star“ gewesen. 😉

Natürlich musste ich vorher unterschreiben, dass ich vom Krippenspiel keine Fotos mache und erst recht keine ins Netz stelle. Dafür dürfen wir dann aber für 10 Pfund (!) eine DVD des Nativity Plays kaufen. Hallelujah! 🙂

Eure Uta x

 

Ein Gedanke zu „Nativity Play (Krippenspiel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.